Netzwerk Genderforschung und Gleichstellungspraxis Bayern
Netzwerk Genderforschung und Gleichstellungspraxis Bayern

Archiv

Den Tagungsbericht finden Sie hier.
Tagungsbericht_Systemrelevant_NeGG-Websi[...]
PDF-Dokument [120.3 KB]

 

NeGG-Tagung  "Systemrelevant? Feministische Perspektiven" 

11. bis 13. Juni 2021 online über die Evangelischen Akademie Tutzing

 

Die Coronakrise ist auch ein Offenbarungseid: Löhne und Arbeitsbedingungen vieler Berufe entsprechen nicht ihrem Wert für die Gesellschaft – ganz zu schweigen von der unbezahlten Arbeit. Wie lässt sich diese Kernkritik des Feminismus transformativ weiterdenken, um Ökonomie, Ökologie und Care zusammenzubringen?

 

Referentinnen waren:

Prof. Dr. Brigitte Aulenbacher, Vorstand Institut für Soziologie, Johannes-Kepler-Universität, Linz
Andrea Baier, Soziologin, wiss. Mitarbeiterin „anstiftung“, München/Bielefeld
Maria BerauerKaro Knote, Katrin Petroschkat, Performance-Kollektiv “The Hercules and Leo Case”, München
Prof. Dr. Ursula Birsl, Institut für Politikwissenschaft, Philipps-Universität Marburg
Theresa Bittermann, Kulturschaffende DJ*, München 
Prof. Dr. Gülay Çaglar, Politikwissenschaftlerin, Arbeitsbereich Gender und Diversity, FU Berlin
Dr. Corinna Dengler, Postdoc, Fachgebiet Entwicklungspolitik und Postkoloniale Studien, Universität Kassel
Lydia Dietrich, Geschäftsführung Frauenhilfe München gGmbH
Ingrid Greif, Gesamtbetriebsratsvorsitzende München Klinik und ver.di
Dr. Natasha A. Kelly, Publizistin, Gründungsmitglied des Black European Academic Network, Berlin
Dr. Sarah Schilliger, Soziologin, Universität Bern
Dr. Christa Wichterich, Publizistin, Entwicklungssoziologin, Geschlechterforscherin, Bonn
 

Näheres zum Programm auf der Homepage der Evangelischen Akademie Tutzing:

https://www.ev-akademie-tutzing.de/veranstaltung/systemrelevant-feministisches-zukunftslabor/

 

--------------------------------------------------------------------------

 

NeGG-Tagung "Feminismen 4.0. Genderpolitik in der Digitalisierung"

31. Mai bis 01. Juni 2019 in der Evangelischen Akademie Tutzing 

 

Die Tagung „Feminismen 4.0“ wollte ein Themenfeld im Hinblick auf Feminismus und Gleichstellungspolitik befragen, das für viele auf den ersten Blick gar keine genderpolitische Dimension hat:  nämlich Digitalisierung.

 

Es ging dabei im ersten Teil um die neuen Welten digitaler Kommunikation einschließlich des politischen Diskurses im Netz. Wie kann der digitale Raum für die Vernetzung und Verbreitung feministischer und gleichstellungspolitischer Anliegen genutzt werden? Dafür wurde u.a. als besonderes Beispiel die aktuelle (frauen-)politische Situation in Brasilien unter Bolsonaro vorgestellt. Im zweiten Teil standen die Arbeitsverhältnisse im Mittelpunkt. Es ging um die Zukunft der sogenannten Einfacharbeit genauso wie um neue Qualifikationen in der digitalen Arbeitswelt. Der dritte und letzte Teil griff verschiedene Facetten der Informationsgesellschaft auf, in denen die Digitalisierung auf unser aller Alltag durchschlägt: die „Algorithmisierung“ und maschinelle Reproduktion menschlicher Erwartungen, Einstellungen und Wissensbestände im digitalen Raum, die Speicherung und Verwertung von Daten und schließlich die Positionierung von Frauen in digitalen (Arbeits‑)Welten.

Eine Teilnehmerin hat ihre Eindrücke von der Tagung in einem Blog festgehalten:
https://www.wepsert.de/artikel/wepsert-auf-tagung-die-feminismen-40-in-tutzing

----------------------------------------------------------------

Liebe.Macht.Arbeit

Wie wir uns kümmern

 

Oktober 2017 - Februar 2018

 

Veranstaltungsreihe des Bayerischen Forschungsverbunds ForGenderCare, der Frauenakademie München e.V. und des Deutschen Jugendinstituts e.V.

 

Veranstaltungsort: Münchner Volkshochschule

Einsteinstr. 28

Vortragssaal 1

 

Weitere Infos: 

https://www.mvhs.de/programm/aktuelle-angebote/liebemachtarbeit/

----------------------------------------------------------------

 

Tagung: Gender - Vielfalt - Demokratie. Bedrohungen durch Rassismus und Populismus

 

Freitag und Samstag, 23.-24. Juni 2017

Evangelische Akademie Tutzing, Schloss-Str. 2+4, 82327 Tutzing

http://www.ev-akademie-tutzing.de/veranstaltung/gender-vielfalt-Demokratie/

 

 

 

Tagung "Was ist Care? Zwischen privater Liebestätigkeit und globaler Ausbeutung"

 

12./13. Juni 2015

Evangelische Akademie Tutzing, Schloss-Str. 2+4, 82327 Tutzing

 

Mit rund 80 Teilnehmenden wurden aktuelle Care-Themen in Deutschland, etwa die Füchtlingsbetreuung oder der Erziehungssektor, diskutiert, aber auch die Probleme transnationaler Wanderung von Care-Arbeitenden. Cornelia Roth hat einen Tagungsbericht verfasst und bei 'Frauenstudien München' veröffentlicht:

http://www.frauenstudien-muenchen.de/tagungsbericht-was-ist-care/

 

 

Tagung "Es geht um mehr! Gender und Utopien"

 

März 2013

Evangelische Akademie Tutzing, Schloss-Str. 2+4, 82327 Tutzing

http://web.ev-akademie-tutzing.de/cms/index.php?id=576&lfdnr=1863&part=detail

 

 

Tagung "FRAU MACHT KONKURRENZ"

 

März 2011

Evangelische Akademie Tutzing, Schloss-Str. 2+4, 82327 Tutzing

 

http://web.ev-akademie-tutzing.de/cms/index.php?id=576&lfdnr=1623&part=detail

 

 

Anhörungen zur Genderforschung im Bayerischen Landtag im Juni 2008 und im Juli 2013: s. downloads unten:

 

097 HO 110608 ANH ges endg.pdf
PDF-Dokument [321.8 KB]
Protokollauszug_10.07.2013.pdf
PDF-Dokument [959.0 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrike Haerendel